Mitglieder | Organe | Vollmitglieder | Teilmitglieder 

> Mitglieder des Wasserverbandes sind Gemeinden, wobei zwischen Vollmitgliedern mit Wasserbezug und Teilmitgliedern ohne Wasserbezug unterschieden wird. Hauptorgan ist die Mitgliederversammlung, in der jedes Mitglied Sitz und Stimme hat.

Die Bestellwassermenge ist der Maßstab mit dem die Vollmitglieder am Wasserverband und an seinem Vermögen beteiligt sind. Sie ist auch die maximale Bezugsmenge, welche das Verbandsmitglied pro Jahr ohne Aufpreis vom Verband beziehen kann. Der Wasserverband liefert das Wasser bis zu den Mitgliedsgemeinden. Die Verteilung des Wassers bis zum Endverbraucher sowie die Errichtung, Wartung und Instandhaltung der dafür erforderlichen örtlichen Versorgungsnetze ist Aufgabe der Verbandsmitglieder.

Bei der Gründung im Jahre 1965 gehörten dem Wasserverband 13 Mitglieder an. Mittlerweile besteht der Verband aus 44 Mitgliedsgemeinden (36 Voll-, 8 Teilmitglieder).